- In jeden Arbeitsvertrag gehört eine Ausschlussfristenklausel

Ausschlussfristen – richtig und wichtig!

In jeden Arbeitsvertrag gehört eine – bitte dann aber auch wirksame - so genannte Ausschlussfristenklausel. Danach verfallen arbeitsvertragliche Ansprüche, wenn sie nicht innerhalb von mindestens drei Monaten nach ihrer Fälligkeit in Textform geltend gemacht werden.

Weiterlesen

- Familie im Trennung

Vom Besuchsrecht zur gemeinsamen Betreuung nach einer Trennung - grundlegender Wechsel der Rechtsprechung zum Umgangsrecht

Im Alltag vieler moderner Familien sind Väter und Mütter berufstätig und kümmern sich beide um die Betreuung und Erziehung ihrer Kinder. Manche Paare mit etwa gleichen Anteilen, manchmal mag einer mehr zeitlich eingebunden sein als der andere, war aber trotzdem im Alltag seiner Kinder sehr präsent.

Weiterlesen

- Weniger Krankentagegeld für privat Krankenversicherten?

Reduzierung des Einkommens = Reduzierung des Krankentagegeldes?

Wer als Selbstständiger, Freiberufler und privat Krankenversicherter eine Krankentagegeldversicherung unterhält, um im Fall einer krankheits- oder unfallbedingten Arbeitsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein, hat in der Vergangenheit nicht selten insbesondere dann eine unliebsame Überraschung erlebt, wenn der Versicherungsfall - also die Arbeitsunfähigkeit - eingetreten ist.

Weiterlesen

- Neue EU-Datenschutzgrundverordnung

Wieviel Datenschutz muss tatsächlich sein?

Die Aufgabe des Managements in Unternehmen wird darin gesehen, den gesamten Leistungsprozess und den damit verbundenen Gütereinsatz so zu koordinieren, dass die Ziele des Unternehmens erreicht werden können (Hungenberg).

Weiterlesen

- Nutzen für KMUs

Geschäftsplanung im Rahmen einer langfristigen Neuausrichtung

Die Aufgabe des Managements in Unternehmen wird darin gesehen, den gesamten Leistungsprozess und den damit verbundenen Gütereinsatz so zu koordinieren, dass die Ziele des Unternehmens erreicht werden können (Hungenberg).

Weiterlesen