- „Die höchste Form der Kommunikation ist der Dialog."

SCHLARMANNvonGEYSO lädt am 18.06.2019 zum Italiener ein – Vortrag über Abmahnmissbrauch, Internetfilter etc.

Eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung über neue Gesetze und aktuelle Entwicklungen im Medienrecht

Am 18.06.2019 um 16:00 Uhr werden die SCHLARMANNvonGEYSO-Medienrechtsexperten Carina Tolle-Lehmann und Dr. Hermann Lindhorst in gemütlicher Runde in der Trattoria „Enzo Due“ am Großneumarkt (Nähe S-Bhf. Stadthausbrücke) bei Antipasti und kühlen Getränken über neue Gesetze und aktuelle Entwicklungen im Medienrecht berichten, die für jedes Unternehmen mit Außenwirkung von höchster Relevanz sind:

Zunächst hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes gegen Abmahnmissbrauch beschlossen, wonach Abmahnungen nicht länger ein lukratives Geschäftsmodell für Anwaltskanzleien sein sollen. Entsprechend werden künftig für Abmahnungen verschärfte Voraussetzungen gelten. Das ist grundsätzlich sehr zu begrüßen; die Anzahl der schwarzen Schafe unter Anwälten hat – auch unseren täglichen Erfahrungen zufolge – zugenommen. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es nach wie vor Situationen gibt, in denen schnell auf eine Rechtsverletzung im Wege der Abmahnung reagiert werden muss. Wir informieren, wie unseriöse Abmahnungen abgewehrt und umgekehrt auch effektive Abmahnungen rechtswirksam ausgesprochen werden können.

Weiteres Thema der Veranstaltung ist die jüngst verabschiedete Urheberrechtsrichtlinie mit sog. „Uploadfiltern“, gegen die in den letzten Monaten Zehntausende von - überwiegend jugendlichen - Demonstranten auf die Straße gegangen sind (u.a. „Stoppt Artikel 13!“, „Filter nur für Kaffee“), weil sie eine Internetzensur befürchten. Doch welche Änderungen bringt die Urheberrechtsrichtlinie nun konkret mit sich? Können Unternehmen weiterhin bedenkenlos Plattformen wie YouTube oder Facebook zu Werbezwecken einsetzen?

Abgerundet wird die Veranstaltung durch Informationen zum neuen Schutz von Geschäftsgeheimnissen sowie – leider unvermeidbar – zur Entwicklung der neuen Datenschutzvorschriften. Daneben wird es wie immer praktische Tipps geben für den täglichen Einsatz in Unternehmen von Medien, Fotos und Internet, um kostengünstig Werbung bzw. Marketing zu betreiben einerseits und um unliebsame und teure Abmahnungen zu vermeiden andererseits.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser – übrigens kostenfreien – Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an Veranstaltung@schlarmannvongeyso.de. Am Ende der Veranstaltung gegen 17:00 Uhr gibt es ein wertvolles, original italienisches Teilnahmezertifikat in Form eines kühlen Aperol Sprizz ...

Dr. Hermann Lindhorst
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Bild: © shutterstock / Thomas Schauer